Beratung bei Verhaltensproblemen

In einem Punkt sind sich wahrscheinlich alle Katzenhalter und Katzenliebhaber einig: Was gibt es Schöneres, als ein harmonisches Zusammenleben zwischen Mensch und Katze? Wenn die Katze aber bestimmte Verhaltensweisen an den Tag legt, kann ein harmonisches Zusammenleben erheblich gestört werden.

Solche Verhaltensweisen können sein:
• Markieren im Haus/Wohnung
• Urin- und Kotabsatz außerhalb der Katzentoilette
• Destruktives Kratzen (an Möbeln, Tapeten, Teppichen..)
• Überängstlichkeit
• Hyperaktivität
• Trennungsangst
• Aggressives Verhalten gegenüber Menschen und Artgenossen
• Stofffressen bzw. Fressen und Beknabbern von nicht zum Verzehr geeigneten Materialen (z.B. Stromkabeln usw.)
• Übermäßiges Putzen und Kratzen bis kahle offene Stellen entstehen
• Hypersexualität
• Ständig gleichförmige Bewegungen oder Lautäußerungen
u.v.m.

Derartiges Verhalten stellt für Halter und in vielen Fällen auch für die Katze ein großes Problem dar und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Durch falsche Reaktion der Katzenhalter wird das Problem sehr oft auch noch verschlimmert.

Ich erkunde den Ursprung des Problems und arbeite mit Ihnen Maßnahmen und Veränderungen im Alltag aus um diese Verhaltensweisen zu unterbinden bzw. zu lindern.

Vor einer Verhaltensberatung sollten mögliche organische Ursachen durch einen Tierarzt abgeklärt werden. Verhaltenstherapeutische Maßnahmen dürfen nur am gesunden Tier erfolgen.

Haltungsberatung

• Sie würden gerne eine Katze zu sich nehmen? Sie sind sich aber unsicher ob sie von einem Züchter, einem Bauernhof oder aus dem Tierheim sein soll?
• Sie wissen nicht ob Sie sich für eine Haltung mit Freigang oder eine reine Haus/Wohnungshaltung entscheiden sollen?
• Sie würden Ihrer alteingesessenen Katze gerne eine Zweitkatze dazugesellen?
• Sie haben allgemeine Fragen zur Katzenhaltung?

Ich berate Sie in allen Fragen betreffend artgerechte Katzenhaltung, Eingewöhnung einer Katze, Vergesellschaftung einer Zweitkatze, Beschäftigungsmöglichkeiten, artgerechte Wohnungshaltung, Ernährung, Erziehung u.v.m.

Durch artgerechte Haltung und den richtigen Umgang mit Ihrer Katze könnten viele spätere Verhaltensauffälligkeiten verhindert werden, deshalb sind Haltungsberatungen durchaus zu empfehlen.

Bachblütenberatung

Die 38 Blüten-Essenzen verdanken ihren Namen ihrem Entdecker einem englischen Arzt, Dr. Edward Bach. Es handelt sich um Essenzen aus Blütenpflanzen, Wasserpflanzen, Bäume, Sträucher und einem heilkräftigem Quellwasser.

Bachblüten sollen dem Organismus helfen, seelische Disharmonien und negative Gemütsverstimmungen positiv zu beeinflussen und im besten Fall ganz verschwinden zu lassen. Mit den Blütenessenzen werden positive Energien frei, die negative Schwingungen im Körper (Blockaden) lösen und die körpereigene Selbstheilung aktivieren.

Bachblüten stellen eine natürliche Methode dar, Ihre Katze bei nachstehenden Situationen/Problemen zu unterstützen:

• Überängstlichkeit
• Aggression
• Unnahbarkeit
• Intoleranz
• Hyperaktivität, Unruhe
• Ständiges Putzen/Kratzen
• Verarbeitung traumatischer Ereignisse bzw. große Verluste (z.B. Tierheim, Verlust Tierpartner)
• Gewöhnung an neue Situationen (z.B. Umzug, Besitzerwechsel)
• Fehlendes Selbstvertrauen
• Unterstützung bei langer Krankheit
u.v.m.

Ich arbeite bei allen Verhaltensproblemen unterstützend mit Bachblüten, sie sind nebenwirkungsfrei und Tiere reagieren meist sehr rasch auf Bachblüten. Bei vielen Verhaltensproblemen ist eine Besserung ohne die Unterstützung von Bachblüten nahezu unmöglich.

Bachblüten wirken unterstützend und ersetzen natürlich keinen Besuch beim Tierarzt!

Beratungsablauf

Nach der ersten telefonischen Kontaktaufnahme, in der Sie mir das Verhaltensproblem schildern, wird ein Termin für den Hausbesuch avisiert.
Bei diesem Hausbesuch sollte die Katze anwesend sein (Freigänger frühzeitig einsperren). Nach eingehender Befragung mittels Fragebogen und Beobachtung des Tieres werden Änderungen im Katzenalltag, Möglichkeiten und Maßnahmen ausgearbeitet wie das Verhalten unterbunden werden kann. Eine Zusammenfassung der Therapiemaßnahmen und eine individuelle Bachblütenmischung für Ihre Katze, welche sie sich in der Apotheke Ihres Vertrauens abholen können, erhalten sie per E-Mail. Ich stehe Ihnen weiterhin telefonisch bei Fragen oder Unklarheiten zur Verfügung.

Haltungsberatungen können grundsätzlich auch telefonisch durchgeführt werden. Nach einer ersten telefonischen Kontaktaufnahme wird ein Termin für die Telefonberatung avisiert.

Bei Verhaltensproblemen oder auch einer Bachblütenberatung ist der Hausbesuch der telefonischen Beratung grundsätzlich vorzuziehen.

Ob eine Beratung jeglicher Art persönlich oder telefonisch erfolgen soll, muss immer individuell betrachtet werden und wird bei der ersten Schilderung des Problems geklärt.

Mögliche organische Ursachen müssen vor jeglicher Beratung von einem Tierarzt abgeklärt werden.

Time spend with cats is never wasted. (Siegmund Freud)